logo familienfreundlichegemeinde

Gemeinde Längenfeld -  +43 5253 5205

Am 25. Feb. 2020 hat der Gemeinderat von Längenfeld seine 1. öffentliche Gemeinderatssitzung im Jahr 2020 abgehalten.

Auszugsweise die wichtigsten Beschlüsse, die dabei gefasst wurden:

 

Genehmigung des Voranschlages für das Jahr 2020 (Festsetzung): Der Gemeinderat hat mit 16 Stimmen und 1 Enthaltung beschlossen, den vom Bürgermeister vorgelegten gesamten Entwurf des Voranschlages für das Jahr 2020 vom 25.02.2020, zu dem während der Auflagefrist (07.02.2020 – 24.02.2020) keine Stellungnahme abgegeben worden ist, als Voranschlag für das Finanzjahr 2020 festzusetzen. 

Abweichungen von den Ansätzen des Voranschlages sind gemäß § 106 Abs. 1 TGO 2001, LGBl. Nr. 36/2001 idgF, ab dem Betrag von € 22.000,00 je Voranschlagswert für die Genehmigung des Rechnungsabschlusses zu begründen (Beschluss erfolgte mit 16 Stimmen und 1 Enthaltung).

Der Bürgermeister wurde mit 16 Stimmen und 1 Enthaltung ermächtigt, die im Voranschlag 2020 aufgenommenen bzw. vorgesehenen Mittel (Förderungen und Zuschüsse an Vereine und Verbände) an die jeweiligen Vereine im Laufe des Jahres 2020 zur Auszahlung anzuordnen. Die entsprechenden Verwendungsnachweise sind jeweils vorzulegen.

Weiters wurde einstimmig beschlossen, den Gemeindevorstand zu ermächtigen, dringend anstehende Aufgaben bis zur Höhe von € 1.500,-- zu behandeln bzw. zu beschließen.

Erschließungsbeiträge: Es wurde einstimmig beschlossen, div. Gesuchstellern nicht rückzahlbare Baukostenzuschüsse zu den bereits bezahlten Erschließungsbeiträgen zu gewähren.

Ansuchen Schützengilde Längenfeld um Gewährung eines Zuschusses zu den vorgeschriebenen Betriebskosten für das Schützenlokal (Stromkosten u. Heizung): Es wurde mehrheitlich beschlossen, einen Zuschuss in Höhe von 50 % zu gewähren. Ab dem nächsten Jahr wird der Zuschuss voraussichtlich mit 30 % angesetzt (Entscheidung erfolgt im Gemeinderat).

Ötztaler Museen GmbH, Förderansuchen 2020 (Basisförderung): Es wurde einstimmig beschlossen, der Ötztaler Museen GmbH seitens der Gemeinde Längenfeld für das Jahr 2020 eine Basisförderung in Höhe von € 28.162,00 zu gewähren.

Festsetzung Verleihgebühren Wohn- u. Pflegeheim St. Josef: Die Verleihgebühren wurden ab 01.01.2020 und bis auf weiteres einstimmig wie folgt festgesetzt:
Wechseldruckmatratzen € 22,00 – Rollstühle € 22,00 – Rollmobil mit Bremse € 15,00 – Toilettenstühle € 15,00 (alle Preise netto pro Monat, 30 Tage).

Vermietung eines Raumes im Spritzenhaus Unterlängenfeld (ehemals Rettung) an die Tierärztin Kasper Selina: Es wurde einstimmig beschlossen, der Tierärztin Frau Kasper Selina einen Raum im Spritzenhaus (ehemals Rotes Kreuz) ab 01.04.2020 auf die Dauer von 5 Jahren (mit Verlängerungsoption) zu vermieten.

Vermietung einer Wohnung in Unterlängenfeld 88: Der Gemeinderat hat mehrheitlich beschlossen, Frau Pascu Mirela eine Dienstnehmerwohnung in Unterlängenfeld 88 ab 01.02.2020 mietweise zu überlassen.

Verpachtungen: Es wurde einstimmig beschlossen, Herrn Schmid Karl eine TF aus dem Gst. 11984 im Ausmaß von rund 90 m² pachtweise auf 5 Jahre für Holzlagerzwecke zu überlassen.

Weiters wurde einstimmig beschlossen, Herrn Jordan Karl-Heinz eine TF aus dem Gst. 12914 im Ausmaß von ca. 60 m² pachtweise auf 5 Jahre als Parkfläche zu überlassen.

T-Mobile Austria GmbH – Veränderung im Vertragsverhältnis mit der GGAG Oberried-Mühl-Gottsgut-Runhof-Astlehn): Der Substanzverwalter wurde einstimmig beauftragt, die vorliegende Zustimmung zu unterfertigen (Untervermietung des Mobilfunkstandortes an T-Mobile Austria GmbH).

Verlängerung Jagdpachtvertrag (GGAG Huben u. Klaus Falkner): Der Substanzverwalter wurde mit 15 gegen 1 Stimme beauftragt, den vorliegenden Jagdpachtvertrag auf die Dauer von neun Jahren zu verlängern, dann folgt eine Neuausschreibung u. entsprechende Angliederung von Jagdflächen.

Abschluss Jagdpachtvertrag zwischen der Österr. Bundesforste AG und der Gemeinde Längenfeld (Jagdgebiet Gamskogel samt angegliederter Flächen): Der Substanzverwalter wurde einstimmig beauftragt, den Jagdpachtvertrag zwischen der Österr. Bundesforste AG und der GGAG Gries vorzeitig aufzulösen. Weiters wurde einstimmig beschlossen, den vorliegenden Jagdpachtvertrag zwischen der Österr. Bundesforste AG und der Gemeinde Längenfeld auf die Dauer vom 01.04.2020 – 31.03.2030 abzuschließen.

Taxi Weity, Beförderungen Schüler zum Kinderhort u. Auslieferung Mittagessen Kinderhort sowie Kindergarten Huben: Der Gemeinderat hat mehrheitlich beschlossen, der Firma Taxi Weity für die Beförderungen der Schüler zum Kinderhort und Auslieferung Mittagessen Kinderhort sowie KG Huben eine Erhöhung von dzt. € 11,-- auf € 14,-- pro Fahrt ab dem Schuljahr 2019/2020 zu gewähren.

Friedhofserweiterung Oberlängenfeld: Der Substanzverwalter wurde einstimmig beauftragt, die für die Erweiterung des Friedhofes erforderliche TF 2 im Ausmaß von 216 m² aus dem Gst. 9726/14 (GGAG Oberlängenfeld) um den Kaufpreis von € 1,00 pro m², somit insgesamt € 216,-- anzukaufen bzw. grundbücherlich durchführen zu lassen. Weiters wurde einstimmig beschlossen, die TF 3 im Ausmaß von 192 m² laut Vermessungsurkunde AVT, GZl. 58545/18, aus dem öffentlichen Gut bzw. aus dem Gemeingebrauch zu entwidmen.

Umwidmungen (Entwurfsauflage):

Umwidmung im Bereich von TF der Gste. 9726/14 u. 9726/2 von dzt. Freiland in Sonderfläche Kirche, Friedhof (Bereich Oberlängenfeld).

Umwidmung im Bereich der Gste. 12780/1 u. 12780/2 von dzt. Freiland bzw. Sonderfläche Hofstelle in Sonderfläche sonstige land- u. forstwirtschaftliche Gebäude (Bereich Gottsgut).

Umwidmung im Bereich des Gst. .2016 von landw. Mischgebiet in Sonderfläche Handelsbetrieb u. Sonderfläche für Widmungen mit Teilfestlegungen (Bereich Huben).

 

Entwurfsauflage u. Erlassung Bebauungspläne:

Bebauungsplan „B192 Oberried 6“ (Bereich Gste. .1487, .1489 u. .1490) und ergänzender Bebauungsplan „B192/E1 Oberried 6 – Schmid M.“ (Bereich TF Gst. .1489).

Bebauungsplan „B191 Unterried 7“ und ergänzender Bebauungsplan „B191/E1 Unterried 7 – Gewerbegebiet“ (Bereich Gste. 11878/1, 11878/2 u. 11878/3).

Digitalsierungsoffensive des Landes Tirol: Es wurde einstimmig beschlossen, daß sich die Gemeinde Längenfeld an der Digitalisierungsoffensive des Landes Tirol beteiligt und die erforderlichen multimedialen Präsentations-Arbeitsplätze in Unterrichtsräumen der NMS Längenfeld um den Preis von rund € 19.000,-- brutto ankauft (Förderungsmöglichkeit seitens des Landes mit € 12.500,--).


Der Bürgermeister:
Richard Grüner

Öffnungszeiten

 

Montag - Freitag:

07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag:

14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Adresse

 

Gemeinde Längenfeld

Oberlängenfeld 72
6444 Längenfeld
Telefon: +43 5253 5205
gemeinde@laengenfeld.tirol.gv.at

Augenblicke

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.